Sie sind hier: Start - Der Verein - Chronik - Gräfin Rena

Renate Gräfin vom Hagen

Chronik

In memoriam ...

geb. Gräfin von Wedel (20-05.1909 - 26.04.1974)

 

Fröhliche Tatkraft, menschliche Güte und stete Hilfsbereitschaft kennzeichneten die Wesensart der langjährigen, unvergessenen Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins, deren ganzes Herz dem Roten Kreuz gehörte.

Im Jahre 1934 übernahm „Gräfin Rena", wie sie überall genannt wurde, die Leitung der weiblichen DRK-Bereitschaft auf Kreisebene; sie war damit für die Ausbildung, Betreuung und den Einsatz von annähernd 1.000 Helferinnen verantwortlich.

1945 übernahm sie den Vorsitz des DRK-Ortsvereins Olfen, den sie bis zu ihrem Tode innehatte.

Dazwischen lagen Kriegs- und Heimateinsätze als Schwesternhelferin, die Tätigkeit als Sozialhelferin für Olfen, 1944 die Übernahme des Krankentransportdienstes für Olfen.

Als Kreisbereitschaftsführerin und Leiterin der Frauenarbeit im Kreisverband Lüdinghausen übernahm sie 1946 auch noch den Vorsitz des DRK-Ortsvereins Lüdinghausen.

 

In schwerer Zeit hat Gräfin Rena mit großem Eifer, mit Hingabe an eine gute Sache unzähligen notleidenden, bedürftigen und bedrängten Menschen fürsorgliche Hilfe zuteil werden lassen. Sie hat die Entwicklung des DRK Olfen wesentlich und entscheidend mitbestimmt und mitgetragen.

Seniorenfahrten und Seniorenbetreuung, Erholungsfürsorge für sozialschwache Familien, Vermittlung von Kuren und Erholungsaufenthalten für Behinderte waren ihr ein besonderes Anliegen. Von ihr ging die Idee aus, in der Trägerschaft des DRK ene Begegnungsstätte für Senioren zu schaffen.

Die Erfüllung ihres Herzenswunsches konnte sie leider nicht mehr erleben. Gut ein Jahr nach ihrem Tode konnte die Begegnungsstätte „Haus Rena", die zum Gedenken an diese großartige Frau deren Namen trägt, ihrer Bestimmung übergeben werden.

 

Renata Gräfin vom Hagen gab über vier Jahrzehnte ein nachahmenswertes Beispiel tätiger und selbstloser Hilfe für den Nächsten, für den notleidenden und hilfsbedürftigen Mitbürger.

Das Wirken der Verstorbenen ist den Verantwortlichen des DRK-Ortsvereins Olfen Verpflichtung, die Rotkreuzarbeit in ihrem Sinne fortzusetzen.